Lockdown

Lockdown in Wien – Was bedeutet das für uns Fotografen?

Es ist ein ganz komisches Gefühl, irgendwie als würde die Zeit stillstehen und doch rasend schnell vergehen.

Gerade noch hat unser Bundeskanzler zum Lockdown aufgefordert bzw. zu den Ausgangsbeschränkungen und schon dürfen die ersten Geschäfte unter strengsten Maßnahmen wieder öffnen.

Der Dienstleistungsbereich ist davon nicht betroffen, wir haben weiterhin geschlossen.

Als Fotografin stehe ich somit vor der Entscheidung, wie es weitergehen soll. Einkünfte derzeit NULL. Aufträge NULL.

ABER ich genieße die Zeit mit meinen Kindern sehr, sie blühen regelrecht auf im Moment. Das Homeschooling liegt beiden sehr, sie arbeiten sehr, sehr selbständig und mir bleibt Zeit meine „Sachen“ zu ordnen und aktualisieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.